Zukunft koordiniert gestalten - von der Idee zum erfolgreichen Projekt

Verkehr, Stadt, Wasser, Umwelt und Freiraum

Seit über 50 Jahren gehört die nts Ingenieurgesellschaft zu den führenden Planungsgesellschaften in Nordrhein-Westfalen.

Wir befassen uns intensiv mit dem öffentlichen Raum und bieten sämtliche Ingenieurleistungen aus einer Hand - sowohl verkehrsplanerisch als auch landschaftsarchitektonisch. Dabei betreuen wir ein breites Spektrum von Planungs- und Bauaufgaben und leiten deren baubegleitende Umsetzung.
Unsere Aufgabenfelder decken den gesamten Ablauf und die Umsetzung einer Planung ab.

Von der kreativen Gestaltung städtischer Freiräume, über Erschließungsmaßnahmen und Mobilitätskonzepte bis zum 6-spurigen Ausbau einer Autobahn - wichtig ist uns dabei stets der selbst gesetzte Anspruch an die technische Funktionalität und die gestalterische Qualität.

Unsere Leistungsbereiche im Überblick

  • Straßen- und Verkehrsplanung
  • Raum- und Stadtplanung
  • Verkehrstechnik
  • Siedlungswasserwirtschaft
  • Umweltplanung | umweltfachliche Baubegleitung
  • Bauleitung | Örtliche Bauüberwachung
  • Landschaftsarchitektur | Freiraumplanung
  • Vermessungswesen
  • Leitungsdokumentation
  • Lärmschutz
  • Luftschadstoffe | Gerüche

Aktuelles

Neues bei der nts Ingenieurgesellschaft

14.04.2021

nts ist wie elektrisiert…

Wovon? Von unseren neuen Elektrofahrzeugen in unserem Firmen-Fuhrpark. Gleich zwei neue ID.3 aus dem Hause Volkswagen ergänzen unsere Flotte und bieten eine klimaschonende Alternative für unsere Kraftfahrzeuge. Denn nicht nur in den Planungen für unsere Kunden dreht sich alles immer mehr um Elektromobilität, sondern auch bei uns am Standort. Zusätzlich haben wir auch zwei Stationen mit E-Ladesäulen auf unserem Parkplatz installiert. Der Ladestrom für die Fahrzeuge wird durch unsere Fotovoltaikanlage eingespeist. Der Umwelt zu Liebe möchten wir auch bei unseren weiteren Firmenfahrzeugen nach und nach auf Elektromobilität setzen.

Quelle: www.bbv-net.de

01.04.2021

Nordspange in Bocholt ist offiziell freigegeben

Die Nordspange zwischen Barloer und Burloer Weg ist offiziell eröffnet: Am 30. März gaben Bocholts Bürgermeister Thomas Kerkhoff und NRW Verkehrsminister Hendrik Wüst das rund 200 Meter lange Teilstück des Nordrings offiziell frei. nts ist mit der Ausführungsplanung der Verkehrsanlagen in die Maßnahme eingestigen. Die rund 200 Meter lange Straße werde eine Wirkung für sich haben, sagte Kerkhoff. „Sie stellt eine Entlastung für die Nebenstraßen dar und gibt ein gutes Bild ab, wie sich der Nordring zeigen wird.“ An beiden Enden wird die Nordspange von Kreisverkehren begrenzt und an den Seiten der neuen Straße befindet sich ein Geh- und Radweg. Rund 11 Monate, von Mitte April bis Ende März, wurde an der Straße gebaut.

Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel.

Visualisierung bloomimages

10.02.2021

Bürgercampus Ahlen - 3. Platz im Wettbewerb

Beim Realisierungswettbewerb der Stadt Ahlen wurde unser Beitrag, in Zusammenarbeit mit RKW Architektur +, zur Neugestaltung mit dem 3. Platz gewürdigt. Gewünscht wurde eine architektonisch und städtebaulich anspruchsvolle Gebäudelösung in dieser zentralen und wichtigen Stadtlage.
Der Wettbewerb beinhaltete ebenfalls die Außenanlagen, da eine städtebauliche und harmonische Gesamtlösung auch in Bezug auf den zukünftigen Wettbewerb für das Bürgerforum gesucht wurde.

Auszug Preisgericht:
„Der Entwurf vermittelt eine klare Vorstellung für die Freiraumentwicklung auf dem Bürgercampus. Die Gestaltung des Westufers überzeugt durch klare Wegeführung, Raumbildung und Schwerpunktsetzung. Das Preisgericht lobt einen angemessenen Entwurf, der sich gut in den Kontext einfügt “.