Die Bewertung der Einflüsse geplanter Vorhaben
auf Mensch und Umwelt

Umweltplanung

Die Umweltplanung umfasst ein weites Spektrum an Werkzeugen und Mechanismen, um Umweltauswirkungen geplanter Projekte schon im Vorfeld erfassen und bewerten zu können und eine möglichst schonende Umsetzung der Baumaßnahme zu gewährleisten.

 

Zu unseren Leistungen gehören Beratungen zu Planungs- und verfahrensrechtlichen Fragen sowie die Erstellung naturschutzfachlicher und artenschutzrechtlicher Fachbeiträge, wie:

  • Umweltscreenings (Vorprüfung) und Umweltverträglichkeitsstudien (UVS)
  • Umweltberichte (UB, Bauleitplanung)
  • Landschaftspflegerische Begleitplanungen (LBP, Eingriffsregelung)
  • Eingriffs-/Ausgleichsbilanzierungen
  • Artenschutzrechtliche Prüfungen (ASP)
  • Landschaftspflegerische Ausführungspläne (LAP)

 

Grundlage bieten unter anderen folgende Gesetze:

  • Gesetz über Naturschutz und Landschaftspflege (Bundesnaturschutzgesetz – BNatSchG)
  • Verordnung zum Schutz wild lebender Tier- und Pflanzenarten (Bundesartenschutzverordnung – BArtSchV)
  • Verordnung zum Schutz von Wild (BWildSchV)
  • Bundes-Bodenschutz-Gesetz
  • Bundes-Immissionsschutz-Gesetz
  • Erneuerbare-Energien-Gesetz
  • Kreislaufwirtschafts- und Abfall-Gesetz
  • Landes-Wasser-Gesetz
  • Pflanzenschutz-Gesetz
  • Tierschutz-Gesetz
  • Umweltaudit-Gesetz
  • Umwelthaftungs-Gesetz
  • Umweltinformations-Gesetz
  • Umweltverträglichkeitsprüfungs-Gesetz
  • Wasserhaushalts-Gesetz