Zukunft koordiniert gestalten - von der Idee zum erfolgreichen Projekt

Verkehr, Stadt, Wasser, Umwelt und Freiraum

Seit mehr als einem halben Jahrhundert gehört die nts Ingenieurgesellschaft mit über 130 Mitarbeitenden zu den führenden Planungsgesellschaften in Nordrhein-Westfalen.

Wir befassen uns intensiv mit dem öffentlichen Raum und bieten sämtliche Ingenieurleistungen aus einer Hand - sowohl verkehrsplanerisch als auch landschaftsarchitektonisch. Dabei betreuen wir ein breites Spektrum von Planungs- und Bauaufgaben und leiten deren baubegleitende Umsetzung.
Unsere Aufgabenfelder decken den gesamten Ablauf und die Umsetzung einer Planung ab.

Von der kreativen Gestaltung städtischer Freiräume, über Erschließungsmaßnahmen und Mobilitätskonzepte bis zum 6-spurigen Ausbau einer Autobahn - wichtig ist uns dabei stets der selbst gesetzte Anspruch an die technische Funktionalität und die gestalterische Qualität.

Unsere Leistungsbereiche im Überblick

  • Straßen- und Verkehrsplanung
  • Raum- und Stadtplanung
  • Verkehrstechnik
  • Siedlungswasserwirtschaft
  • Umweltplanung | umweltfachliche Baubegleitung
  • Bauleitung | Örtliche Bauüberwachung
  • Landschaftsarchitektur | Freiraumplanung
  • Vermessungswesen
  • Leitungsdokumentation
  • Immissionsschutz
  • Luftschadstoffe | Gerüche
  • Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordination (SiGeKo)

Aktuelles

Neues bei der nts Ingenieurgesellschaft

14.11.2023

Es gab wieder Gold!

Hätten Sie es noch gewusst?: Vor drei Jahren waren wir der erste vom ADFC zertifizierte Fahrradfreundliche Arbeitgeber in Münster und haben direkt den Gold-Status erreicht.

Dieses Jahr hatten wir ein erneutes Audit und sind erfolgreich rezertifiziert worden, wieder mit Gold!

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, dass möglichst viele Mitarbeitende auf die tägliche Anfahrt mit dem eigenen PKW verzichten und stattdessen auf das Fahrrad umsteigen.

Mit zahlreichen fahrradfreundlichen Angeboten tragen wir als Arbeitgebender nicht nur entscheidend zur Mitarbeitendenzufriedenheit bei, auch der Gesundheit und dem Klimaschutz kommen sie zugute:

Wir haben viele Maßnahmen getroffen um immer mehr Mitarbeitende zu motivieren, auf die Leeze umzusteigen.

Dazu gehören u. a. die jährliche Teilnahme an den Kampagnen „Mit dem Rad zur Arbeit“ und „Stadtradeln“, saisonale Fahrradchecktage, Sicherheitstraining, finanzielle Förderung durch JobRad oder Business Bike.

Es wurden ausreichend überdachte und beleuchtete Fahrradabstellmöglichkeiten geschaffen und stetig erweitert. Außerdem bieten wir eine hauseigene Reparatur- und Waschstation und viele weitere Angebote.

Die Zertifikatsübergabe fand letzte Woche vor dem Rathaus mit dem Leiter des Amtes für Mobilität und Tiefbau Jeff Marengwa und Andreas Bittner vom ADFC statt.

05.09.2023

30jähriges Jubiläum

"Der einzige Weg, großartige Arbeit zu leisten, ist zu lieben, was man tut."

Wir gratulieren unserem Geschäftsführer Rolf Suhre herzlich zu drei Jahrzehnten nts!!!

Sein Schlüssel zum langfristigen Erfolg ist neben Know-how und Engagement vor allem eine große Portion Gespür für Menschen, für SEIN TEAM, seine Kunden und Partner. Er hat immer ein offenes Ohr und ist in der Lage Menschen zu inspirieren um ihr volles Potenzial zu entfalten. In heiklien Situationen behält er immer einen kühlen Kopf und schafft es alle Fäden in der Hand zu halten und sein Team immer neu zu motivieren.

Wir freuen uns auf viele weitere Jahre!

30.08.2023

Erste-Hilfe-Kurs

Erste Hilfe ist wichtig und kann Leben retten!

Auch wenn wir ungefähr wissen, was zu tun ist, reicht das in einem Moment, in dem jede Minute zählt, oft nicht aus. Es ist nicht nur wichtig, die richtige Technik anzuwenden, sondern auch ruhig zu bleiben. Durch einen Erste-Hilfe-Kurs bei uns vor Ort, haben ein paar unserer Mitarbeitenden etwas mehr Sicherheit und Routine bekommen.

Vermittelt wurden u. a. die Bedienung eines Defibrillators zur Herzdruckmassage, das Verhalten in bestimmten Notsituationen oder bei Unfällen, Lebensrettende Sofortmaßnahmen wie stabile Seitenlage und Wiederbelebung sowie viele praktische Übungen am lebenden Objekt. Denn natürlich kam auch bei diesem ernsten Thema der Spaß nicht zu kurz und in der Pause wurde sogar noch gegrillt.