Stadt- und Bauleitplanung


Ostbevern Beveraue

Auftraggeber
Gemeinde Ostbevern

Projekt
Der geplante Kleingartenstandort liegt im Sinne der Siedlungsabrundung am südöstlichen Rand des Ostbeverner Gemeindegebietes. Der Bebauungsplan schafft Baurecht für 30 Parzellen und ein Vereinsheim, die Nutzung alternativer Energien ist hier in der weiteren Umsetzung geplant. Im Rahmen des Bebauungsplans wurde bezüglich der Auswirkungen der B 51 eine lärmtechnische Ersteinschätzung erarbeitet und die Belange des Eingriffs / Ausgleichs ermittelt.

Leistung der nts
Gestaltungskonzept, Bebauungsplan, landschaftspflegerischer Fachbeitrag, Untersuchung Lärmeinwirkung, FNP-Änderung

Zeitraum
2008 und 2009